Hi,

ich hoffe, mein Workshop hat dir gefallen.

Screenshot DNX PPT Screenshot Lead Magnet KLICKE HIER, um meine Präsentation und das „Finde dein Thema“ Workbook herunterzuladen, und auch zukünftig von meine Goodies für Insider zu erhalten.

Workshop-Rabatt für meine Kurse

Meine Udemykurse findest du vergünstigt HIER. Vor allem „Dein erster Udemy-Online-Kurs“ könnte interessant für dich sein.  Die schnellsten 5 Workshopteilnehmer  bekommen den Kurs nochmal vergünstigt mit 50% Rabatt, alle anderen mit 22% Rabatt

Für meinen Udemykurs „Superproduktiv werden! Tipps, Tricks, Tools, Strategien“ habe ich auch einen Workshop-Rabatt für die schnellsten 5: HIER.

Interessiert an einer Zusammenarbeit?

Wenn die Kurse für deine Audience interessant sein könnten, können wir einen Affiliate-Deal vereinbaren, bei dem deine Leser einen Rabatt bekommen und du 50% der Einnahmen. Schreib mich an.

Bist du interessiert am gemeinsamen Erstellen eines Kurses zu „deinem“ Thema? Dann melde dich bei mir.

Gratis 1:1 Initial-Coaching

Für Workshopteilnehmer biete ich kostenlose 20-minütige Skype-Calls an („solange der Vorrat reicht“), um dir bei deinem Onlinekurs zu helfen. Wir können schauen, ob ein Onlinekurs für dich Sinn macht, eine Idee herausarbeiten, deine Idee besprechen und strukturieren, und weitere Schritte diskutieren. Kontaktiere mich hier.

Onlinekurs-Facebook Mastermind

Trete unserer Facebook-Gruppe mit anderen Onlinekursdozenten bei!

Erwähnte Ressourcen

Hier sind die im Workshop von mir genannten Tools.

Mikrofon

Wie bereits erwähnt, die Audioqualität ist meiner Meinung nach das wichtigste bei einem Onlinekurs.

Ich verwende zwei unterschiedliche Mikrofone:

Als ansteckbares Mikrofon verwende ich das Rode smartLav+ – es hat m.M. nach das beste Preis-Leistungsverhältnis. Der Vorteil: man kann den Ton mit dem Smartphone oder am Rechner aufzeichnen (nicht jedoch an einer professionellen Videokamera selber) und braucht so kein zusätzliches Gerät zur Aufnahme.

Als USB-Mikrofon an meinem Rechner verwende ich das Auna MIC-900B USB Kondensator Mikrofon inkl. Spinne (zusammen mit diesen sehr günstigen Popschutz und Mikrofon Arm-Ständer), das nochmal deutlich bessere Qualität liefert.

Kamera

Wer ein gutes Smartphone hat (z.B. Apple iPhone oder Samsung Galaxy S6), braucht eigentlich keine externe Videokamera, vor allem nicht als Anfänger. Man kann das Telefon super zusammen mit einem Selfie Stick (am besten mit Ständer) verwenden – ich nutze diesen Foneso Bluetooth Selfie Stick mit Stativ. Ebenso empfehlenswert für Außenaufnahmen ein GorillaPod Stand für das Smartphone.

Auch mit einer USB-Webcam kann man tolle Aufnahmen machen. Der Vorteil: die Aufnahme ist direkt auf der Festplatte, man spart sich das Synchronisieren. Ich nehme die meisten Kurse mit der LOGITECH C920 HD Pro Webcam auf. Eine Webcam sollte auf jeden Fall 1080p Auflösung haben, damit sie zukunftssicher ist (720p ist momentan für Udemy ausreichend, aber wer weiß wie lange noch…)

Deine Spiegelreflexkamera muss man sich für den Anfang auf keinen Fall kaufen, vor allem, wenn man hauptsächlich Screencasts aufnimmt. Wer dennoch interessiert ist – folgende Empfehlungen werden häufig gegeben: Canon EOS 700D, Canon EOS 70D, Canon EOS 6D mit Objektiven Canon EF 50mm f/1,8Canon EF 50mm f/1,4Canon EF 50mm/1:1,2.

Beleuchtung

Um gleichbleibende Lichtverhältnisse bei Videoaufnahmen sicherzustellen, sollte man im besten Fall auch eine ordentliche Beleuchtung haben. Einfache Softboxen / Lightbox Sets gibt es schon für wenig Geld. Als Einsteigermodell verwende ich dieses hier: RPGT Soft Box Set.

Software zum Aufnehmen und Bearbeiten

Ich persönlich verwende zum Aufnehmen und Schneiden meiner Videos (sowohl Screencast als auch Talking Head) am liebsten Screenflow (gibt es nur für Mac) – m.M. nach das beste und intuitivste Programm zu einem sehr fairen Preis (~90 Euro). Die Investition lohnt sich auf jeden Fall, wenn man das häufiger machen möchte.

Wer auf Windows ein Äquivalent sucht, nimmt am besten Camtasia. Man kann es gratis testen, ist aber leider sehr teuer (~300 Euro)

Eine Einsteigervariante für PC und Mac ist Snagit, das aber deutlich weniger Möglichkeiten und Komfort beim Schneiden hat. Zudem kann man keine Talking Heads direkt in Snagit aufnehmen, sondern muss sie importieren.

Präsentationssoftware

Hier muss man nicht zwangsläufig Geld ausgeben – mit Google Slides kann man super starten. Wer einen Mac hat, kann zudem Keynote benutzen – ist sehr preiswert, intuitiv und erlaubt es offline schöne Präsentationen zu erstellen.


Manche Links sind Affiliate-Links, bei denen ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr darüber bestellt. Wenn ihr das tut bedanke ich mich für die Unterstützung!